Donnerstag, 18.10.2018 00:11 Uhr

Frühjahrsputz bei Otto Ludwig

Verantwortlicher Autor: K.-W. Fleißig Eisfeld, 16.05.2018, 15:18 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5177x gelesen
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Frühjahrsputz
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Frühjahrsputz  Bild: K.-W. Fleißig

Eisfeld [ENA] Zum Frühjahrsputz im Otto-Ludwig-Garten waren kürzlich die Eisfelder Bürgerinnen und Bürger aufgerufen. Es hieß, die Anlage für das bevorstehende Stadtfest – dem Kuhschwanzfest – fit zu machen, um es den Besuchern in einem optisch ansprechenden Zustand zu präsentieren.

Zu ihnen gehörten Einzelpersonen und Mitglieder des 1. Eisfelder Oldtimerclubs, des Vereins zur Förderung des Eisfelder Kuhschwanzfestes, des Vereins der Städtepartnerschaft Eisfeld-Ham, Mitglieder der Eisfelder Freien Wähler, des Vereins Freunde von Kirche und Schloss zu Eisfeld sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Eisfelder Stadtverwaltung. Ihnen gebührt ein bedonderer Dank des Eisfelder Bürgermeisters Sven Gregor, der ebenfalls mit vor Ort war.

Auch Mitglieder zweier syrischer Familien beteiligten sich an dieser Frühjahrsaktion. Die insgesamt 15 Personen, die seit ca. zwei Jahren im Werrastädtchen Eisfeld leben, werden von der "Willkommensinitiative Eisfeld" betreut, so Maria Haeunke, eine von drei Willkommens-Akteuren. Die drei Ehrenamtlichen würden ab und zu auch von weiteren Helfern unterstützt werden. Man möchte als Neu-Eisfelder nicht nur nehmen, sondern auch dort, wo es möglich ist, in bescheidenem Maße geben - eben so, wie es an diesem Tag der Fall war.

Hacke, Heckenschere, Schubkarre, Rechen oder auch Motorsensen waren einige der Gerätschaften, die zum Frühjahrsputz bei frühlingshaften Temperaturen im weiten Rund des Otto-Ludwig-Gartens zu sehen und zu hören waren. Es galt u. a., den Rasen zu mähen und auszurechen, die Wege von Unkraut zu befreien, Hecken zu schneiden oder auch die Sitzreihen auf der Freilichtbühne zu säubern. Das Denkmal des Dichters Otto Ludwig erhielt eine neue Anpflanzung. Fahrzeuge des Eisfelder Bauhofes und des 1. Eisfelder Oldtimerclubs sorgten für die notwendige Unterstützung.

Schülerinnen und Schüler hatten bereits im Vorfeld des Frühjahrsputzes für das Einsammeln des Mülls gesorgt. Nach diesem Einsatz kann Otto-Ludwig nunmehr auf eine verschönerte Grünanlage blicken, die am Pfingstwochenende wieder die Gäste zum Kuhschwanzfest aus nah und fern mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen begrüßen wird.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.