Montag, 20.08.2018 14:27 Uhr

Unwetterwarnung - Deutscher Wetterdienst warnt

Verantwortlicher Autor: Marc Störmer Offenbach, 23.05.2018, 19:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5277x gelesen

Offenbach [ENA] Nach schweren Unwettern durch Gewitter und Starkregen in Mittelhessen - Keller waren überflutet, Straßenzüge unter Wasser und unzählige Feuerwehrleute im Einsatz - gibt es noch keine Entwarnung durch den Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Heute teils 27° C, morgen bis zu 28° C und bis zum Wochenende steigend auf bis zu 30° C. Bis Freitag ist mit starken Unwettern zu rechnen, die sich erst zum Wochenende auflösen.

Von den Unwettern der letzte Tage war der Vogelsbergkreis besonders betroffen. Mücke im Ortskreis Ober Ohmen glich einem großen Teich. Das gesamte Gebiet im und um das Dorf stand unter Wasser, das nur mit mäßiger Geschwindigkeit abfloss. Die Feuerwehren waren bis Mittwoch früh im Einsatz und versuchten zu retten, was noch zu retten ist. Doch von Entspannung noch keine Spur.

Auch am Frankfurter Flughafen kam es zu Problemen. Rund 140 Flüge mussten gestrichen und Passagiere auf andere Flüge umgebucht werden, mitverantwortlich auch ein Streik der Fluglotsen in Frankreich. Auf Autobahnen kam es zu Auffahrunfällen und Unfällen durch Aquaplaning. Mancherorts ist der Blitz in Dachstühle eingeschlagen und hat leichte Brände verursacht. Zu Personenschäden ist es dabei glücklicherweise nicht gekommen. Die Unwetterwarnung gilt zunächst noch für Donnerstag und Freitag. Wer Freizeitaktivitäten plant, sollte das Wetter dabei immer im Auge behalten, besser noch, vorher schon Wetter-Informationen über das geplante Aktivitäts-Gebiet einholen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.