Donnerstag, 02.07.2020 13:55 Uhr

Vorentscheidung Deutsche Meisterschaft der Zauberkunst

Verantwortlicher Autor: Dettmar Rokoss Marl, 22.09.2019, 20:48 Uhr
Presse-Ressort von: Dettmar Rokoss Bericht 5763x gelesen
...die glücklichen Gewinner der Vorentscheidung zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst
...die glücklichen Gewinner der Vorentscheidung zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst  Bild: Dettmar Rokoss

Marl [ENA] Vom 13. - 15. September 2019 fand die Vorentscheidung zur Deutschen Meisterschaft der Zauberkunst, die Magica 2020, in Marl statt. Einen besseren Ort als das ehrwürdige Theater, wo jedes Jahr der angesehene Grimme Preis verliehen wird, kann man sich kaum vorstellen.

Wer glaubt, echte Magie gäbe es nur bei Harry Potter, Alice im Wunderland oder dem Zauberer von Oz, der hat sich wirklich getäuscht. Mitte September trafen sich weit mehr als 300 Zauberinnen und Zauberer aus ganz Deutschland und der Welt in Marl, um sich hier im Wettstreit mit die besten Zaubernummern zu messen. Vor einer fachkundigen Jury des Magischen Zirkels von Deutschland (MZvD) bedarf es weit mehr, als nur die bekannten Hut- und Kartentricks zu zeigen. Hier war viel Kreativität und Geschick gefragt und auch gefordert, die gepaart mit viel Übung, eine ganze Welt der Illusion zu erschaffen im Stande war.

Wer es dann geschafft hatte, nicht nur die Zuschauer in seinen Bann zu ziehen, sondern auch die Jury von der Vorstellung zu überzeugen, der hatte einen der begehrten Preise redlich verdient und damit auch die Fahrkarte zu den Deutschen Meisterschaften ergattert. Diese richtet der MZvD übrigens im Mai nächsten Jahres in Fürstenfeldbruck aus. Da zu diesen Veranstaltungen wirklich nur das Fachpublikum zutritt hat, werden für die anwesenden Zauberer auch jede Menge an Seminaren und Workshops zur Weiterbildung angeboten. Aber auch die „Muggel“ sollten nicht zu kurz kommen. Wenn schon mal so viele hochrangige Zauberer vor Ort sind, darf auch eine hochwertige Gala für die normalen Gäste nicht fehlen.

Am Freitagabend gab es deshalb eine erstklassige Comedy Show mit Helge Thun und Heiner Kondschak, „der Schöne und das Biest“. Sie sorgten mit ihrer Late-Night-Show für einen unschlagbaren Abschluss des ersten Tages. Am Samstagabend war es dann endlich soweit, die öffentliche Gala „Feuerwerk der Magie“ begann und kein geringerer als Gaston führte in seiner Humorvollen Art sehr souverän durch ein zauberhaftes Programm. Jede Nummer zu besprechen würde hier absolut den Rahmen sprengen, aber es waren viele wunderbare Künstler auf der Bühne und nach mehreren Vorhängen sowie Standing Ovation endete auch dieser Abend.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.